In diesem Podcast geht es um den Wert von politischer Bildung – und der liegt vor allem in der Auseinandersetzung mit Werten: Mit unseren eigenen, mit den von anderen und mit denen von uns als Gemeinschaft und als Gesellschaft. Kaum etwas prägt so sehr unsere Urteile und unser Verhalten.
Das gilt insbesondere in Zeiten von großer Veränderungen und Transformation. Mit unserem Gast Chaja Boebel, Historikerin und Bildungsreferentin der IG Metall, wagen wir eine Verortung: Wo stehen wir als Gesellschaft gerade, weshalb sind die Rechten so stark geworden und wie kann die politische Bildungsarbeit gerade jetzt einen Unterschied machen?

In diesem Podcast sprechen wir über die Herausforderungen für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb. Wann sollten Betriebsräte und Vertrauensleute Neuigkeiten verbreiten? Wie lassen sich komplexe Sachverhalte darstellen – oder gar problematische? Was ist interessant, was nicht? Darüber sprechen wir mit unsern Gästen Jörn Breiholz und Michael Netzhammer von den „Gewerkschaftsreportern”. Einblicke in die Praxis von zwei Profis.

gewerkschaftsreporter.de

In unserem vierten Podcast gehen wir ans Eingemachte und beleuchten das Thema „Betriebliche Transformation“: Was genau passiert da gerade in den Betrieben, wie verhalten sich die Arbeitgeber und worauf sollten sich Betriebsräte und Vertrauensleute vorbereiten? Unsere Gäste könnten passender kaum sein: Stephanie Laux, Leiterin des IG Metall Bildungszentrum Lohr/Bad Orb, und Dr. Raphael Menez vom „Team Transformation“ der IG Metall Baden-Württemberg. Mit ihnen sprachen wir über die Risiken, aber eben auch über die Chancen des Wandels der Arbeitswelt. Wir redeten über die Bedeutung von praxisnahen Seminaren, diskutierten die Rolle von agilen Arbeitsmethoden und wir erfuhren, weshalb die IG Metall mit Wissenschaft und Forschung kooperiert und gemeinsam Lernfabriken entwickelt. Ein spannendes Gespräch, das Augen öffnet und tief in die Betriebe blicken lässt.

Auch in unserem dritten Podcast geht es um Bildung und Lernen in einer digitalen Welt. Unser Gast: Professor Michael Kerres. Er ist E-Learning-Pionier und u.a. Leiter des Learning Labs der Universität Duisburg-Essen. Ihm zufolge durchdringt das Digitale die analoge Lebens- und Arbeitswelt, wobei viele unterschiedliche „Zukunften“ denkbar und vor allem gestaltbar sind. Im Gespräch gibt er Antworten auf drängende Fragen – z.B. die nach der Bedeutung von Werten in der Bildungsarbeit und die nach der Rolle von Bildungsakteuren. Sein Appell: Mut zum Experiment – nur so lassen sich die Chancen einer vom Digitalen durchdrungenen Bildungsarbeit erkennen und nutzen.

In unserem zweiten Podcast geht es um Bildung und Lernen – und wie sie sich durch die Digitalisierung verändern. Unser Gast: Professor Christoph Meinel vom Hasso Plattner Institut in Potsdam. Er sprach mit uns über die Chancen und Risiken neuer Online-Lernformate, über neue Trends in der digitalen Bildung und darüber, wie sich die Rolle von Lehrenden verändert. Hört rein – und erlebt einen Visionär der ersten Stunde!

In unserem ersten Podcast geht es um Rassismus – und wie man ihm begegnen kann. Unsere Gäste: Agnieszka Wiatrak von „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ und Tobias Gralke von der Initiative „Kleiner Fünf“. Sie berichten von ihren Erfahrungen, ihren Fehlern und geben Tipps für schwierige Situationen. Beide haben eine großartige Energie – und es hat super viel Spaß gemacht, von ihnen zu lernen. Hört rein und überzeugt euch selbst!